CITY TAX WISMAR

 Spa­ren Sie mit uns 5 % Über­nach­tungs­steu­er bei dienst­li­chen Auf­ent­hal­ten in Wis­mar

Fak­ten zur Über­nach­tungs­teu­er (City Tax)

In Wis­mar wird seit 01. April 2015 eine Über­nach­tungs­steu­er auf pri­vat ver­an­lass­te Über­nach­tun­gen erho­ben. Über­nach­tun­gen im Zusam­men­hang mit geschäft­li­chen Rei­sen sind von der Zah­lung gegen Nach­weis befreit.

  • 5 % auf den Brut­to­über­nach­tungs­preis (ohne Früh­stück oder sons­ti­ge Leis­tun­gen)
  • Tages­zim­mer und No-Show (also Nicht­an­rei­se ohne zu stor­nie­ren) unter­lie­gen auch der Besteue­rung

Bet­ten­steu­er­rech­ner

Hier kön­nen Sie ganz ein­fach die Höhe der für Ihre Buchung anfal­len­de Bet­ten­steu­er berech­nen, wenn Sie nicht beruf­lich ver­an­lasst rei­sen.
Infor­ma­tio­nen zur Befrei­ung bei beruf­li­cher Ver­an­las­sung der Rei­se fin­den Sie etwas wei­ter unten.



Bewer­ten Sie die­se Sei­te
[Total: 0 Average: 0]

Befrei­ungs­mög­lich­kei­ten zur Über­nach­tungs­steu­er…

Ange­stell­te Mit­ar­bei­ter:

  • bei Zah­lung des Arbeit­ge­bers direkt (also per Über­wei­sung) an das Hotel ist kein wei­te­rer Nach­weis erfor­der­lich
    sonst
  • schrift­li­che Bestä­ti­gung des Arbeit­ge­bers, aus der die beruf­li­che Ver­an­las­sung der Über­nach­tung her­vor­geht –>  Down­load Arbeit­ge­ber­be­stä­ti­gung Wis­mar oder
  • durch Vor­la­ge einer Kos­ten­über­nah­me­er­klä­rung des Arbeit­ge­bers oder
  • durch eine schrift­li­che Eigen­be­schei­ni­gung: –> Down­load Eigen­be­schei­ni­gung Wis­mar

Bei selbst­stän­dig oder gewerb­lich Täti­gen oder Mit­in­ha­bern von Unter­neh­men:

Kon­takt für wei­te­re For­mu­la­re oder Fra­gen

 

 

Even­tu­el­le For­mu­la­re geben Sie bei Anrei­se im Hotel ab. So ein­fach ist es!

Ihre Bet­ten­steu­er­be­frei­ung auf Geschäfts­rei­se

Bet­ten­steu­er­be­frei­ung geht ganz ein­fach: Sie wer­den nur bei pri­vat ver­an­lass­ten Rei­sen fäl­lig. Sobald Sie geschäft­lich unter­wegs sind, kann das Hotel von der Berech­nung und Wei­ter­lei­tung der ört­li­chen Steu­er (City Tax) an die Kom­mu­ne abse­hen.

ABER: Die Hotels sind durch die Städ­te ange­wie­sen, die Steu­er erst dann von der Zim­mer­rech­nung zu neh­men, wenn ein­deu­tig nach­ge­wie­sen ist, dass die Über­nach­tung beruf­lich bedingt ist.

Jede Stadt for­dert ande­re Nach­wei­se, des­halb sind Sie hier auf die­ser Sei­te genau rich­tig. Sie fin­den hier stets aktu­ell alle Infor­ma­tio­nen und Vor­la­gen, die Sie in den ein­zel­nen Städ­ten steu­er­frei schla­fen las­sen.