CITY TAX RHEINHAUSEN

 Spa­ren Sie mit uns 5 % Über­nach­tungs­steu­er bei Geschäfts­rei­sen nach Rheinhausen

Fak­ten zur Über­nach­tungs­teu­er (City Tax)

Rhein­hau­sen im Breis­gau erhebt seit 01.01.2017 eine Über­nach­tungs­teu­er in Höhe von 5 % auf den Zim­mer­preis, solan­ge man nicht beruf­lich näch­tigt. Befrei­ung bei beruf­li­cher Ver­an­las­sung der Über­nach­tung gegen Nach­weis wie nach­fol­gend aufgeführt.

  • 5 % auf den Nettoübernachtungspreis 
    • ohne Früh­stück
    • ohne sons­ti­ge Leistungen
  • Tages­zim­mer unter­lie­gen auch der Besteuerung
  • Steu­er auch auf „No-Show“, also eine nicht stor­nier­te Hotel­bu­chung, da die Mög­lich­keit der Über­nach­tung bereit gestellt wurde
  • Min­der­jäh­ri­ge sind von der Steu­er befreit
  • Beschei­ni­gun­gen müs­sen pro Gast geson­dert aus­ge­füllt werden

Bet­ten­steu­er­rech­ner

Hier kön­nen Sie ganz ein­fach die Höhe der für Ihre Buchung anfal­len­de Bet­ten­steu­er berech­nen, wenn Sie nicht beruf­lich ver­an­lasst reisen.
Infor­ma­tio­nen zur Befrei­ung bei beruf­li­cher Ver­an­las­sung der Rei­se fin­den Sie etwas wei­ter unten.



Bewer­ten Sie die­se Seite
[Total: 0 Average: 0]

Befrei­ungs­mög­lich­kei­ten zur Übernachtungssteuer…

abhän­gig Beschäf­tig­te (Ange­stell­te):

  • Aus­stel­lung der Über­nach­tungs­rech­nung auf den voll­stän­di­gen Namen der beauf­tra­gen­den Firma

oder

  • Buchung durch den Arbeitgeber

oder

  • form­lo­se Arbeit­ge­ber­be­schei­ni­gung, aus der die beruf­li­che Erfor­der­nis des Auf­ent­hal­tes hervorgeht 
    • eine nicht­amt­li­che Blank­obe­schei­ni­gung erhal­ten Sie hier: 846

oder

bei selbst­stän­dig oder gewerb­lich Täti­gen oder Mit­in­ha­bern von Unternehmen

Kon­takt für wei­te­re For­mu­la­re oder Fragen

 

 

Even­tu­el­le For­mu­la­re geben Sie bei Anrei­se im Hotel ab. So ein­fach ist es!

Ihre Bet­ten­steu­er­be­frei­ung auf Geschäftsreise

Bet­ten­steu­er­be­frei­ung geht ganz ein­fach: Sie wer­den nur bei pri­vat ver­an­lass­ten Rei­sen fäl­lig. Sobald Sie geschäft­lich unter­wegs sind, kann das Hotel von der Berech­nung und Wei­ter­lei­tung der ört­li­chen Steu­er (City Tax) an die Kom­mu­ne absehen.

ABER: Die Hotels sind durch die Städ­te ange­wie­sen, die Steu­er erst dann von der Zim­mer­rech­nung zu neh­men, wenn ein­deu­tig nach­ge­wie­sen ist, dass die Über­nach­tung beruf­lich bedingt ist.

Jede Stadt for­dert ande­re Nach­wei­se, des­halb sind Sie hier auf die­ser Sei­te genau rich­tig. Sie fin­den hier stets aktu­ell alle Infor­ma­tio­nen und Vor­la­gen, die Sie in den ein­zel­nen Städ­ten steu­er­frei schla­fen lassen.