Kulturförderabgabe Köln - City Tax - KFA

In Köln wird seit 01. Dezember 2014 eine Kulturförderabgabe (KFA) auf privat veranlasste Übernachtungen erhoben. Übernachtungen in Zusammenhang mit Geschäftsreisen oder beruflichen Messebesuchen sind von der Zahlung gegen Nachweis befreit.



Befreiungsmöglichkeiten


abhängig Beschäftigte (Angestellte):
In Köln müssen abhänging Beschäftigte für jeden beruflich zwingend erforderlichen Aufenthalt und pro Gast eine Bescheinigung ausfüllen
  • Sie müssen diese Bescheinigung belegen:

    1. Stempel und Unterschrift des Arbeitgebers im entsprechenden Feld auf der Eigenbescheinigung

    2. oder
    3. formlose Arbeitgeberbescheinigung
      • aus der die "zwingend berufliche Erfordernis des Aufenthaltes" hervorgeht (halten Sie sich an die Formulierung!)
      • auch die Arbeitgeberbescheinigung muss für JEDEN Angestellten einzeln und PRO Aufenthalt ausgefüllt werden.
      • Sammelbestätigungen für mehrere Reisende sind nur nach vorheriger Absprache mit der Stadt Köln gestattet. Rufnummer: +49 221 221-96913
      oder
    4. Bei Buchung über ein "Geschäftskundenportal" entfällt die Pflicht der Arbeitgeberbestätigung, wenn bei der Buchung im Text deutlich gemacht wird, dass die Buchung durch den Arbeitgeber erfolgt ist und dieser bestätigt, dass die Beherbergung zwingend beruflich erforderlich ist

    5. oder
    6. Wenn der Arbeitgeber bucht UND zahlt UND im Buchungstext bestätigt, dass die Beherbergung zwingend beruflich erforderlich ist, entfällt die Pflicht der Arbeitgeberbescheinigung. Vorsicht: Private Kreditkartenabrechnung mit späterer Reisekostenabrechnung mit dem Arbeitgeber gelten für die Stadt Köln nicht als "durch den Arbeitgeber gezahlt". Die Zahlung muss direkt durch den Arbeitgeber an das Hotel erfolgen

    7. oder
    8. Bei Hotels, in die in der Regel immer die gleichen Firmen ihre Mitarbeiter zu ausschließlich beruflich zwingend veranlassten Übernachtungen entsenden (zum Beispiel reine "Monteur"-Hotels), reicht eine Arbeitgeberbescheinigung pro Quartal, in der die betroffenen Mitarbeiter und Aufenthaltszeiträume aufgeführt sind. Hier ist eine vorherige Absprache zwischen Hotel und dem Kassen- und Steueramt der Stadt Köln nötig, um Handhabungsprobleme zu vermeiden


  • bei selbstständig oder gewerblich Tätigen oder Mitinhabern von Unternehmen
    • durch Ausfüllen der KFA-Eigenbescheinigung für Selbstständige --> Download Formular Kulturförderabgabe Köln 
      • Alle Angaben sind Pflicht, auch Steuernummer, Passnummer, Geburtsdatum etc. Wollen Sie dies aus Datenschutzgründen nicht im Hotel angeben, so bleibt Ihnen nichts weiter übrig, als die Steuer zu zahlen.
      • weitere Nachweise sind nicht erforderlich, die Stadt Köln behält sich aber vor, die gemachten Angaben zu überprüfen

      Eine Bescheinigung über die Befreiung von der KFA (Kulturförderabgabe) gilt immer nur für einen Aufenthalt; reisen Sie in der einen Woche freitags ab und die Woche drauf wieder montags an, so freuen sich vor allem Gast, Arbeitgeber und Hotelier darüber, dass alle Bescheinigungen erneut vorzulegen und für 10 Jahre zu archivieren sind

    Gegenstand der Übernachtungssteuer

    • 5 % auf den Bruttoübernachtungspreis
      • ohne Frühstück
      • ohne sonstige Leistungen
    • Tageszimmer, No-Show, Kinder, Haustiere, Studenten, etc. unterliegen ebenso der Besteuerung
    • Bescheinigungen müssen pro Gast gesondert ausgefüllt werden, Sammelbestätigungen (auch Arbeitgeberbescheinigungen) sind nicht zugelassen
    • Achten Sie bei Bescheinigungen vor allem auf den Ausdruck "zwingend beruflich erforderlich". Nach ersten Überprüfungen durch die Stadt wurden Arbeitgeberbescheinigungen, die z.B. nur den Ausdruck "beruflich erforderlich" enthielten, für ungültig erklärt
    Kontakt für weitere Formulare oder Fragen